UNSER LABOR
IN JENA

Unser Labor ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert und ausgestattet mit aktuellen Techniken und Geräten. Im Folgenden stellen wir einige unserer Geräte und Arbeitsplätze vor. Neben den gezeigten gibt es natürlich noch weitere Bereiche, wie beispielsweise den CAD-CAM-Arbeitsplatz, die Prothetik und die Galvanotechnik.

IHRE ANSPRECH­PARTNER

Unser hochqualifiziertes Team unter der Leitung von Herr ZTM Rainer Gehse und Laborleiter ZTM Tony Ullrich finden Sie in den modern eingerichteten Räumen in der Zwätzengasse 15, 07743 Jena.

RAINER GEHSE

Zahntechnikermeister
und Geschäftsführer

TONY ULLRICH

Zahntechnikermeister und Geschäftsführer
Kundenbetreuung, fachl. Beratung, Terminabsprachen

ANDREA KELLER

Zahntechnikerin
und stellvertretende Laborleiterin

BEATE WIPPICH

Zahntechnikerin
Rechnungslegung und Buchhaltung

CAD-CAM

In der modernen Zahntechnik werden heute viele zahntechnische Arbeitsschritte durch computerunterstützte Fräsmaschinen gefertigt. Solche Arbeitsschritte können Brückengerüste, Kronen und bspw. Schienen sein. Auf dem Foto sehen Sie das CAD-CAM Fräsgerät und den Rohling einer gefrästen Brücke.

FRÄSGERÄT

Mit diesem Gerät werden Teleskopkronen gefräst. Eine Teleskopkrone ist eine Doppelkrone, wobei die äußere Krone zur Befestigung von rausnehmbarem Zahnersatz dient. Auf dem Bild zu sehen: Beim Parallelfräsen der Innenkrone.

SINTEROFEN

In dem Sinterofen werden die gefrästen Objekte durch Hitzebehandlung gehärtet.

DENTAL-LASER

Mit dem Dental-Laser werden unter Schutzgas Metalle zusammengefügt. Für Verbindungsstellen zwischen Metallen wird mit dem Laser eine unlösbare Verbindung geschaffen.

GIPSRAUM

Hier werden die Abformungen der Patienten zu Gipsmodellen gefertigt. Diese Modelle bilden die Grundlage für die zahntechnische Arbeit.

GUSSRAUM

Im Gussraum werden die in Wachs modellierten Arbeiten in einer feuerfesten Form ausgebrannt und in verschiedene Metalle gegossen (Edelmetalle und Nicht-Edelmetalle).

KERAMIK­ARBEITS­PLATZ

In der keramischen Abteilung werden die Kronen und Brücken mit zahnfarbenen Keramiken versehen. Diese Zahnfarben werden von den Technikern individuell für jeden Patienten einzeln gebrannt.

KERAMIK­BRENNÖFEN

In diesen Spezialöfen werden die modellierten Keramikverblendungen unter Vakuum mit hohen Temperaturen gebrannt. Es gibt verschiedene Keramiken, die mit unterschiedlichen Temperaturen gebrannt werden.

KUNSTSTOFF- UND MODELL­GUSS­ABTEILUNG

In dieser Abteilung werden die Modellgussprothesen angefertigt und später werden die Zähne mit Kunststoff an diesen Geräten befestigt. Auch die totale Prothese wird hier angefertigt.

TECHNIK­ARBEITS­PLÄTZE

An diesen speziell ausgestatteten Arbeitstischen werden die Werkstücke durch Bohren, Schleifen und Polieren aufgepasst, eingepasst und schließlich fertig gestellt.